Im Jahr 2008 veröffentlichte HP als erstes großes IT-Unternehmen aggregierte Daten zu Treibhausgasemissionen in seiner Lieferkette. Über das CDP Supply Chain-Programm arbeiten wir mit unseren Lieferanten zusammen und fördern die Offenlegung von Klima- und Wasserrisiken, Governancestrukturen und Leistungen. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeits-Scorecard verlangen wir von unseren Lieferanten, dass sie Umweltdaten (einschließlich Treibhausgasemissionen und Ziele, Gesamtverbrauch und Nutzung erneuerbarer Energien sowie Wasserverbrauch) über das CDP vorlegen, CDP-Stellungnahmen öffentlich zugänglich machen und Nachhaltigkeitsberichte auf Basis der Global Reporting Initiative veröffentlichen. Auf diese Weise verbessern wir das Bewusstsein der Lieferanten für Umweltauswirkungen und ihre Fähigkeit, ihre Maßnahmen zu verfolgen und zu verbessern.


Der vom Institute of Public and Environmental Affairs (IPE) und dem NRDC entwickelte Corporate Information Transparency Index bewertet die Umweltpraktiken der Lieferketten globaler Marken in China. Im Jahr 2018 erreichte HP den 12. Platz von 42 globalen IT-Unternehmen und den 48. Platz von insgesamt 312 bewerteten Marken. Auf dem IPE Supply Chain Climate Action Index erreichte HP unter 113 Marken den 8. Platz.


Um festzustellen, ob unsere Lieferanten die lokalen Luft-, Wasserverschmutzungs- und Abfallgesetze einhalten, haben wir 2018 die Standorte unserer Lieferanten, die 95 % unserer Ausgaben ausmachen, mit der öffentlichen Datenbank von IPE über Umweltverstöße abgeglichen. Darüber hinaus haben mit unseren direkten Produktionslieferanten in China zusammengearbeitet, um festzustellen, ob deren Lieferanten die lokalen Umweltgesetze einhalten. Unter den 500 Unterlieferanten wurden 56 Betriebe mit gemeldeten Verstößen identifiziert. Wir arbeiten weiterhin mit den betroffenen Direktlieferanten und IPE zusammen, um diese Probleme anzugehen und zu lösen.


Schadstoffemissionsregister (PRTR) sind öffentliche Datenbanken, über die Unternehmen eine Übersicht der von Ihnen freigesetzten Stoffen veröffentlichen müssen. Im Jahr 2018 hat HP in Zusammenarbeit mit IPE vier Endmontagestandorte in China, die 69 % der Ausgaben für Endmontage ausmachen, zur Einreichung über das PRTR-System von IPE verpflichtet.