Unsere Richtlinie für Umweltmanagement, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit (EHS) und unser EHS-Managementsystem (das an allen Betriebsstandorten von HP implementiert wurde) helfen uns dabei, unsere Umweltauswirkungen zu steuern, die Sicherheit unserer Mitarbeiter zu verbessern, die Fortschritte bei der Erreichung unserer Ziele und die Einhaltung interner Standards zu überprüfen und die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Vorschriften zu dokumentieren. Wir gehen allen Vorwürfen von Verstößen gegen geltende Gesetze an unseren Standorten nach und ergreifen bei Bedarf Korrekturmaßnahmen.

Jedes Jahr führen wir an allen chemikalienintensiven Standorten mit hohem und mittlerem Risiko (einschließlich aller Produktionsstandorte) sowie, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, an Standorten mit geringem Risiko eine Umweltrisikobewertung durch. Interne Audits werden jährlich an komplexen Standorten1 und mindestens einmal alle drei Jahre an Standorten mit hohem Risiko durchgeführt. Im Jahr 2019 wurden alle 9 HP Produktionsstandorte entweder durch Vor-Ort-Besuche von HP EHS-Auditoren oder im Rahmen von Selbstaudits überprüft. Das Management überprüft die Ergebnisse aller Audits, wobei jegliche Mängel identifiziert und Aktionspläne entwickelt werden.


Eine Kopie des HP ISO14001-Zertifikats finden Sie unter www.hp.com/go/sustainability_iso14001.


1 Komplexe Standorte umfassen Standorte ab einer bestimmten Größe mit Forschungs- und Entwicklungs- sowie Produktions- oder Fertigungsaktivitäten; Standorte mit chemischen Laboratorien; und Standorte, an denen aus regulatorischer Sicht ein erhöhtes Risiko besteht, z. B. Standorte in Ländern, in denen das Management für Verletzungen persönlich haftbar gemacht werden kann.