Ja. Unsere Strategie für umweltfreundliche Verpackungen konzentriert sich auf Eliminierung, Innovation und Kreislauf, um das Kundenerlebnis zu verbessern und gleichzeitig Fortschritte in Richtung Kreislaufwirtschaft zu erzielen.

Wir kommen unserem Ziel näher, bis 2020 100 % der papierbasierten Produktverpackungen aus zertifizierten und recycelten Quellen herzustellen.

Wir bieten Rücknahmeservices für Verpackungen an und aktualisieren regelmäßig unseren Recycle your HP packaging guide (Leitfaden für das Recycling Ihrer HP-Verpackungen), um Verbrauchern zu helfen, Mülldeponien zu vermeiden.

Um den Einsatz von Kunststoff-, Schaumstoff- und schwer zu recycelnden Materialien zu reduzieren, haben wir im Jahr 2018 für rund 500.000 Omen Notebooks und mehr als 600.000 Desktop Personal Systems Faserformteile verwendet und planen, diesen Ansatz auf die meisten unserer kommerziellen Desktops und Notebooks auszuweiten. Dadurch wird der größte Teil des Kunststoffschaums aus der Verpackung entfernt. Im Laufe des Jahres wurden 115 Tonnen Kunststoff vermieden und der Einsatz von Recyclingfasern um fast 240 Tonnen erhöht.

Durch den Einsatz von ultraleichtem Semi-Chem-Papier für Kartons konnten wir 2018 mehr als 1.200 Tonnen Wellpappe für Notebook- und Desktop-Verpackungen einsparen. Wir konzentrieren uns bei unseren Einsparbemühungen auch auf die Dokumentation, die in der Verpackung enthalten ist. Im Laufe des Jahres haben wir bis zu 65 % der gedruckten Dokumente für HP Chromebooks entfernt, indem wir regulatorische Leitfäden und Garantiekarten entfernt und vereinfacht haben, wo dies gesetzlich möglich war.

Wir arbeiten daran, Umweltauswirkungen, Produktschutz, Gesetzeskonformität, Kundenerwartungen und Kosten miteinander in Einklang zu bringen. Wir befolgen folgende sechs Prinzipien, die durch die Allgemeine Spezifikation für die Umwelt und unsere Environmentally Preferable Paper Policy (Umweltfreundliche Papierrichtlinie) untermauert werden: 

  • Sicherstellung, dass keine bedenklichen Stoffe in HP-Verpackungen verwendet werden 
  • Reduzierung von Verpackungsmaterialien in jedem neuen Produkt 
  • Verpackungsdesign für die Wiederverwendung, wo dies möglich ist 
  • Verstärkte Verwendung von recyceltem Material 
  • Ersatz von Materialien, die nur schwer einer Wiederverwertung zugeführt werden können 
  • Sicherstellung der Verwendung von nachhaltig beschafften Materialien 


Weitere Informationen über das HP-Programm „General Specification for the Environment“ (Allgemeine Spezifikation für die Umwelt) finden Sie unter http://www.hp.com/go/sustainability_gse.

Für weiterführende Informationen lesen Sie den HP Sustainable Impact Report (HP-Nachhaltigkeitsbericht) unter www.hp.com/go/report.