HP setzt sich für eine Welt ein, in der die Materialien und Chemikalien in unseren Produkte und Geschäftstätigkeiten die Umwelt nicht schädigen. Wir verfolgen einen wissenschaftlich fundierten Ansatz zur Beurteilung der potenziellen Auswirkungen von Stoffen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt, die bei der Herstellung von HP-Produkten verwendet werden.

Die HP Materials And Chemical Management Policy (HP-Richtlinie zu Material- und Chemikalienmanagement) bietet einen Leitfaden, wie wir Materialien und Chemikalien für die Verwendung in Produkten, Verpackungen und Herstellungsprozessen festlegen. Diese Richtlinie richtet sich an alle HP-Mitarbeiter und -Unternehmungen weltweit und sie erstreckt sich auch auf unsere Lieferanten.

Unser Ansatz umfasst: 

  • Proaktive Identifizierung und Bewertung von Materialien, die in unseren Produkten und in unserer gesamten Lieferkette verwendet werden, sowie öffentliche Bereitstellung von Informationen über den Materialinhalt typischer HP Personal Systems und HP Drucker.
  • Gezielte Beschränkung beim Einsatz von Materialien durch die Bewertung von veröffentlichten Listen von besorgniserregenden Stoffen, die Heranziehung von Kundenpräferenzen, neuen oder bevorstehenden gesetzlichen Anforderungen und fundierten wissenschaftlichen Analysen, die mögliche Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit oder die Umwelt aufzeigen.
  • Zusammenarbeit mit und Anleitung für unsere Lieferanten, um besorgniserregende Stoffe durch umweltfreundliche Alternativen zu ersetzen. Ab 2018 bestehen 98,5 % der Gesamtmasse der HP-Produkte aus Chemikalien und Materialien, die als sicherere Alternativen gelten.1


Bei der Suche nach sichereren Alternativen zu den derzeit verwendeten Materialien verfolgen wir einen präventiven Ansatz. Wir folgen der Veröffentlichung der National Academies of Science mit dem Titel „A Framework to Guide Selection of Chemical Alternatives" (Ein Leitfaden für die Auswahl chemischer Alternativen) und integrieren die GreenScreen®-Methode für sichere Chemikalien.

Weitere Informationen über unsere Fortschritte bei der Entwicklung sicherer Alternativen finden Sie auf unserer Green Chemistry Timeline (Zeitachse für grüne Chemie).

Für weiterführende Informationen lesen Sie bitte den Abschnitt „Products and solutions“ (Produkte und Lösungen) in unserem Sustainable Impact Report (Nachhaltigkeitsbericht) unter www.hp.com/go/report.

1 Sicherere Alternativen werden als GreenScreen® Benchmark 2 oder besser bewertet. Dieser Datenpunkt wird auf Basis der Gesamtmasse unbedenklicher oder sicherer Alternativen, dividiert durch die Gesamtmasse der gelieferten Produkte berechnet. Gewerbliche und industrielle Grafikdrucklösungen sowie Zubehör und Verpackungen für alle HP-Produkte sind in diesem Wert nicht enthalten.