Ja. HP hält sämtliche Materialvorschriften ein. HP gehörte zu den ersten Unternehmen, das die Vorgaben in der EU-Richtlinie zum beschränkten Einsatz von gefährlichen Stoffen (RoHS) über die HP GSE weltweit auf die eigenen Produkte ausgeweitet hat. HP hat dazu beigetragen, dass in Europa sowie in China, Indien und Vietnam eine diesbezügliche Gesetzgebung entwickelt wurde.

Wir sind davon überzeugt, dass die RoHS-Richtlinie und ähnliche Gesetze eine wichtige Rolle für den branchenweiten Verzicht auf den Einsatz besorgniserregender Stoffen spielen. Wir haben uns für die Aufnahme zusätzlicher Stoffe – einschließlich PVC, BFRs und bestimmter Phthalate – in die zukünftige RoHS-Gesetzgebung für Elektro- und Elektronikprodukte ausgesprochen.

Wir haben unsere Selbstverpflichtung zur weltweiten Einhaltung der neuen EU-RoHS-Anforderungen für nahezu alle Produkte bereits im Juli 2013 erfüllt und werden den Umfang der Verpflichtung auch weiter erweitern, um weitere beschränkte Stoffe einzubeziehen, da sich auch die Verordnungen ständig weiterentwickeln.

Eine Kopie der RoHS-Konformitätserklärung von HP finden Sie unter HP RoHS position statement (RoHS Positionserklärung von HP).