Ja. HP ist in voller Compliance mit geltenden Materialvorschriften. Wir waren eins der ersten Unternehmen, die die Beschränkungen der RoHS-Richtlinie (Restriction of Hazardous Substances) der Europäischen Union (EU) angenommen haben und haben diese über die HP GSE weltweit auf unsere Produkte ausdehnt. HP hat zur Entwicklung entsprechender Gesetzgebung in Europa, aber auch in China, Indien und Vietnam beigetragen.

Wir glauben, dass die RoHS-Richtlinie und ähnliche Gesetze bei der Förderung der branchenweiten Beseitigung von bedenklichen Stoffen eine wichtige Rolle spielen. Wir haben die Aufnahme zusätzlicher Stoffe – einschließlich PVC, BFR und bestimmter Phthalate – in die künftige RoHS-Gesetzgebung für Elektro- und Elektronikprodukte unterstützt.


Wir haben unser freiwilliges Ziel erreicht, die weltweiten RoHS-Anforderungen der EU für praktisch alle relevanten Produkte bis Juli 2013 weltweit einzuhalten. Wir werden den Geltungsbereich der Verpflichtung weiter ausdehnen, um weitere eingeschränkte Stoffe aufzunehmen, um die sich stetig weiterentwickelnden Vorschriften zu berücksichtigen.


Eine Kopie der HP RoHS-Konformitätserklärung finden Sie unter HP Stellungnahme zu RoHS.